Doehler & Haass verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen

News

Einträge betreffend Soundprojekte finden Sie in unseren Soundnews.

Ältere Einträge finden Sie in unserem Versionsarchiv.


Laufende Produktpflege:

Wir möchten unsere Kundschaft darüber informieren, dass der Artikel DH16A in den Anschlussvarianten -0 und -3 derzeit nicht lieferbar ist. Die Anschlussvarianten -2 und -4 sind noch vorrätig. (Erwartete Lieferbarkeit: Frühestens September 2021)

Wir möchten unsere Kundschaft darüber informieren, dass der Artikel DH18A derzeit nicht lieferbar ist. (Erwartete Lieferbarkeit: Anfang Juni 2021)

Wir möchten unsere Kundschaft darüber informieren, dass der Artikel FH05B derzeit nicht lieferbar ist. (Erwartete Lieferbarkeit: Frühestens August 2021)

Wir möchten unsere Kundschaft darüber informieren, dass der Artikel SD05A in den Anschlussvarianten -0 und -3 derzeit nicht lieferbar ist. Die Anschlussvariante -1 ist noch in geringen Stückzahlen vorrätig. (Erwartete Lieferbarkeit: Mitte Juni 2021)

Bei Interesse an diesen Artikeln möchten wir Sie bitten, auch die Fachhändler (auch im Internet) zu konsultieren, die oftmals noch über einen Warenbestand verfügen.

Wir werden Sie an dieser Stelle informieren, sobald die reguläre Lieferbarkeit wieder gegeben ist. (13. Mai 2021)


Wir möchten unsere Kundschaft über die aktuelle Neuheitenauslieferung informieren:

Unser bewährter Nano-Lokdecoder PD05A ist nun nach abgeschlossener Produktpflege in der 2. Generation erhältlich und bietet viele Vorteile:

  • höhere Spannungsfestigkeit (30 V)
  • Lötpads für VS und GND zum möglichen Anschluss des gemeinsamen Rückleiters (blauer Draht) oder eines Pufferkondensators
  • etwa zehnfache Pufferkapazität (daher längere Kontaktstörungen ohne Datenverlust durchfahrbar)

Wir können nun erstmals die neue Anschlussvariante PD05A-4 anbieten, welche eine sechspolige Stiftleiste direkt auf dem Decoder besitzt. Diese sollte künftig vorzugsweise für Modelle mit NEM 651-Schnittstelle genutzt werden. (Die Anschlussvariante PD05A-1 mit Flachbandkabel für Minitrix-Modelle bleibt selbstverständlich ebenfalls weiterhin im Programm.)

Die Fahrzeugdecoder können direkt bei der Firma Doehler & Haass per E-Mail bestellt werden und sind zusätzlich im ausgewählten Fachhandel erhältlich. (8. Mai 2021)


Wir möchten unsere Kundschaft darüber informieren, dass der Auslaufartikel P22 (Anschlussadapter für PluX22) nun herstellerseitig ausverkauft ist und nicht mehr nachproduziert wird.

Wir empfehlen unseren Kunden den Einsatz des Anschlussadapters M21, welcher durch die Klebemöglichkeit auf eine ebene Fläche auch deutlich einfacher in der Handhabung ist. (28. April 2021)


Wir möchten unsere Kundschaft darüber informieren, dass der Auslaufartikel Power-Pack nun herstellerseitig ausverkauft ist und nicht mehr nachproduziert wird.

Wir planen ein Folgeprodukt namens Booster, welches kompatibel zur neuen FCCX-Digitalzentrale sein wird, gegen Ende des Jahres 2021 (Termin ohne Gewähr!) in das Sortiment aufzunehmen. (9. März 2021)


Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Produktankündigungen handelt. Das heißt, dass die genannten Produkte noch nicht lieferbar sind. Wir werden Sie auf dieser Website über die Erscheinungstermine informieren. Um zusätzlichen Aufwand für unseren Vertrieb zu vermeiden, möchten wir Sie bitten, von Vorbestellungen abzusehen. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. (23. Januar 2021)

Please note that these are product announcements. This means that the mentioned products are not yet available. We will inform you about the release dates on this website. In order to avoid additional expenditure for our sales department, we would like to ask you to refrain from ordering in advance. Subject to technical changes and errors excepted. (23rd January 2021)

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produktneuheiten. Wir werden das Jahr 2021 für die Produktpflege nutzen und Sie an dieser Stelle laufend über die aktuelle Neuheitenauslieferung informieren.

Folgende Neuheiten aus dem Jahr 2020 befinden sich im Rückstand:

  • FCCX

    Unsere neu entwickelte FCCX ersetzt unsere bisherige FCC-Digitalzentrale. Sie übernimmt die wichtigsten Eigenschaften ihrer Vorgängerin: Datenformate SX1, SX2, DCC und MM, eingebauter Booster/Power-Pack, integriertes USB-Computer-Interface, Updatefähigkeit. Anders als ihre Vorgängerin erlaubt unsere FCCX den direkten Anschluss von XpressNet™- Handreglern, zukünftig ist auch der direkte Anschluss von L.Net-Handreglern vorgesehen. Zusätzlich zu den bisherigen Updateverfahren ist auch das Firmware-Update von und das Laden von Soundprojekten auf D&H-Sounddecodern möglich. Unsere FCCX besitzt eine galvanisch getrennte, echte USB-Schnittstelle, eine aktive Strombegrenzung für das Auslesen und Programmieren von Fahrzeugdecodern, eine zuverlässige Überlast- und Kurzschlusssicherung sowie stabilisierte Bus-Spannungen. Für den SX-Bus-Anschluss stehen klassische DIN- als auch geschirmte RJ45-Buchsen zur Verfügung.

Folgende Neuheiten aus dem Jahr 2019 befinden sich im Rückstand:

  • Adapter für niederohmige Spulenantriebe

    Dieser Adapter ermöglicht den Anschluss von Spulenantrieben mit sehr hoher Stromaufnahme an unseren Funktionsdecoder. Für jeden Spulenantrieb wird ein eigener Adapter benötigt. Die Energie für den Schaltvorgang wird einer Kondensatorladung entnommen, wodurch es zu keiner Überstrom- bzw. Kurzschlussabschaltung kommt.

  • Adapter mit potentialfreiem Umschaltkontakt

    Dieser Adapter ermöglicht das galvanisch getrennte Schalten von unterschiedlichen Verbrauchern mit unserem Funktionsdecoder. Für jeden Verbraucher wird ein eigener Adapter benötigt. Beispielsweise ist es damit möglich, die Stromversorgung von Gleisabschnitten mit Hilfe eines Funktionsdecoders ein- und auszuschalten.


Wir möchten unsere Kundschaft über die aktuelle Neuheitenauslieferung informieren:

Unser bewährter Fahrzeugdecoder DH10C ist nun nach abgeschlossener Produktpflege in der 2. Generation erhältlich und bietet viele Vorteile:

  • stark verkleinerte Maße (12,7 * 8,9 * 1,4 mm)
  • höhere Gesamtbelastbarkeit und höherer Motorstrom (1,5 A)
  • AUX3 und AUX4 als verstärkte Funktionsausgänge (1,0 A)
  • AUX5 und AUX6 als unverstärkte Funktionsausgänge (alternativ zur SUSI-Schnittstelle)
  • etwa fünffache Pufferkapazität (daher längere Kontaktstörungen ohne Datenverlust durchfahrbar)

Durch die reduzierte Länge des Decoders können wir nun erstmals die neue Anschlussvariante DH10C-4 anbieten, welche eine sechspolige Stiftleiste direkt auf dem Decoder besitzt. Diese sollte künftig vorzugsweise für Modelle mit NEM 651-Schnittstelle genutzt werden. (Die Anschlussvariante DH10C-1 mit Flachbandkabel für Minitrix-Modelle bleibt selbstverständlich ebenfalls weiterhin im Programm.) Des Weiteren bieten wir die neue Anschlussvariante DH10C-2 an, welche über eine abgesetzte sechspolige Stiftleiste verfügt. Diese bietet sich für beispielsweise für Modelle an, bei denen der Einbauraum des Decoders nicht unmittelbar bei der Schnittstelle liegt.

Die Fahrzeugdecoder können direkt bei der Firma Doehler & Haass per E-Mail bestellt werden und sind zusätzlich im ausgewählten Fachhandel erhältlich. (14. Dezember 2020)


Wir möchten unsere Kundschaft über die aktuelle Neuheitenauslieferung informieren:

Die Fahrzeugsoundmodule können direkt bei der Firma Doehler & Haass per E-Mail bestellt werden und sind zusätzlich im ausgewählten Fachhandel erhältlich. (20. Juli 2020)


Wir möchten unsere Kundschaft über die aktuelle Neuheitenauslieferung informieren:

Die Fahrzeugdecoder können direkt bei der Firma Doehler & Haass per E-Mail bestellt werden und sind zusätzlich im ausgewählten Fachhandel erhältlich. (30. Juni 2020)


Aus fertigungstechnischen Gründen nutzen wir als Grundlage zur Fertigung der DH21A-2 und DH21A-3 bis auf Weiteres die Leiterplatte des DH22A.

Funktional ergeben sich hierdurch keine Änderungen, auch die Artikelnummer des Decoders ist die des DH21A.

Lediglich beim Anschluss weiterer Verbraucher (AUX3, AUX4, SUSI) ist darauf zu achten, zur Pinermittlung die Anschlussbelegung des DH22A zu rate zu ziehen.

Hierzu haben wir auch eine deutschsprachige Grafik und eine englischsprachige Grafik zur Verfügung gestellt. (8. Juni 2020)


Firmware-Updates für verschiedene Lokdecoder erschienen:

  • Firmware-Update für Lokdecoder DH05C, DH06A, DH10C, DH12A, DH14B, DH16A, DH18A, DH21A, DH22A, FH05B, FH18A, FH22A, PD05A, PD06A, PD12A, PD18A und PD21A Version 3.12

  • Firmware-Update für Brawa Spur N Voith Gravita 10BB Version 3.12

    Wählen Sie in der Update-Software bitte den Decodertyp DH10C aus und stellen Sie den Filter auf „Gravita“ ein um die für Ihr Soundmodell geeignete Update-Datei angezeigt zu bekommen.

  • Firmware-Update für mTc14-Decoder 66840 und 66857 Version 3.12

    Bitte informieren Sie sich unter Häufige Fragen wie Sie die richtige Update-Datei für Ihren Decoder finden können.

Diese Updates enthalten folgende Funktionserweiterungen:

  • Die Funktionen im „Function Mapping“ (F1 bis F12) können nun auch selbst vertauscht werden. Dabei ist eine Zuordnung auf andere Funktionen im Bereich von F0 bis F28 möglich.

    Beispiel: F7 im Mapping soll auf F17 reagieren. Hierzu ist CV407 = 17 einzustellen. Dadurch kann beispielsweise die Beschränkung auf maximal F12 beim Ein- und auf maximal F8 beim Ausschalten von Funktionsausgängen umgangen werden.

  • Die Fahrzeugdecoder der PD-Serie unterstützen nun ebenfalls die niederfrequente Motoransteuerung (CV09/par054 Bit 2).

Diese Updates enthalten folgende Funktionsänderungen:

  • Der Standardwert für CV17/18 (erweiterte Lokadresse) wurde geändert. Es ist nun die Adresse 1000 voreingestellt.

  • Die SUSI-Schnittstelle ist nun standardmäßig bei den Decodern DH18A und FH18A deaktiviert. Sie kann mittels CV137/par088 Bit 0 bei Bedarf wieder aktiviert werden.

  • Die bidirektionale Kommunikation im DCC-Betrieb wurde an die aktuelle Norm angepasst (ACK/NACK).

  • Die dynamische Kanalbelegung für die bidirektionale Kommunikation im DCC-Betrieb erfolgt nun durch CV28 Bit 2 (ersetzt künftig CV144 Bit 0, welches in dieser Version ebenfalls noch unterstützt wird).

Diese Updates enthalten folgende Korrekturen:

  • Die Fehlererkennung bei der Datenübernahme für SX (Länge der Taktpause) und DCC (Flankensteilheit) wurde verbessert. Der Decoder prüft den Datenstrom am Gleis nun kritischer und verwirft daher zweifelhafte Datenpakete, welche er bisher übernommen hätte. Dadurch sollte die Gefahr ungültiger Datenübernahmen verringert werden.

  • Die Erkennungszeit für den automatischen Wechsel vom Digital- in den Analogbetrieb (nur erlaubt falls CV29/par042 Bit 2 gesetzt ist) wurde abermals (siehe Version 3.08) erhöht. In Einzelfällen konnte es in Verbindung mit bestimmten Digitalzentralen vorkommen, dass der Decoder fälschlicherweise in den Analogbetrieb gewechselt und losgefahren ist währenddessen er für eine gewisse Zeitdauer nicht mehr digital steuerbar war. Unabhängig von dieser Korrektur, empfehlen wir grundsätzlich den Analogbetrieb auszuschalten, sofern das Modell nur auf digitalen Anlagen betrieben werden soll.

  • Die Polarität beim Bremsen mit Gleichspannung (CV27/par091 Bits 4 und 5) wurde korrigiert (und stimmt damit nun mit den Sounddecodern überein).

Für alle neu zu produzierenden Decoder wird stets die aktuelle Firmware-Version eingesetzt. Bitte beachten Sie jedoch, dass unter Umständen noch Lagerbestände mit vorangegangenen Versionen ausgeliefert werden.

Das Update (der Firmware-Download aus dem Internet ist kostenlos) ist im eingebauten Zustand des Decoders auf dem Gleis möglich (kein Öffnen des Fahrzeugs notwendig) und erfolgt entweder über die FCC-Digitalzentrale oder den Programmer. (7. Juni 2020)


Firmware-Updates für verschiedene Sounddecoder und Soundmodule erschienen:

Diese Updates enthalten folgende Funktionserweiterungen:

  • Bremsgeräusch nun mit 8 Sounds pro Zustand und neuer Zustand „Bremsende zu Fahrt“.

  • Einfache Soundabläufe nun mit 8 Sounds pro Zustand und neuer Zustand „Schleifenende“ sowie Möglichkeit der Überlappung des Zustandes „Ende“ (ermöglicht „spielbare“ Lokpfeife).

  • Neue Bedingungen für Soundabläufe: Nur bei Fahrt und nur im Stand.

  • Automatischer Leerlauf nach Zeit (CV350/CV950) nun durch F-Taste aktivierbar (CV378/CV978) und neue Bedingung für Fahrbereich „Kein Leerlauf“ (unterbindet Wirkung von CV350/CV950 im betreffenden Fahrbereich des Fahrgeräusches).

  • Zwangsbeschleunigung nun mit F-Taste (CV379/CV979) analog zu Zwangsleerlauf (CV377/CV977) aktivierbar.

  • Effekte für F-Ausgänge AUX3-6 (CV460-467). Zurzeit stehen zur Verfügung: Dimmen, Einblenden, Ausblenden, Ein- und Ausblenden, „Marslight“, „Gyralight“, „Strobe“, „Double Strobe“, dynamischer Raucherzeuger und Feuerbüchse. (Nur Sounddecoder)

  • Dynamischer Raucherzeuger durch Intensitätswerte in den Fahrbereichen des Fahrgeräusches. (Nur Sounddecoder)

Diese Updates enthalten folgende Funktionsänderungen:

  • Auswahl zwischen normaler und alternativer Motorstartsequenz (nur falls im Soundprojekt vorhanden) nun mit Zwangsleerlauf-Taste möglich.

Diese Updates enthalten folgende Korrekturen:

  • Der Zufallszahlengenerator nutzt nun mehr Information zur Initialisierung.

  • Abermals erhöht (siehe Version 1.08) haben wir die Anfahrverzögerung in Verbindung mit dem Bremsen mit asymmetrischer Digitalspannung (CV27/par091 Bits 0 und 1) und der Bremsrampe (CV154/par096 bzw. CV155/par097). Bisher konnte es passieren, dass Fahrzeuge nach dem Einschalten der Anlage langsam aus den Asymmetriebremsabschnitten heraus geschlichen sind, falls die Erkennung der Asymmetrie länger gedauert hat, als die Anfahrverzögerung das Anfahren unterbunden hat. (Nur Sounddecoder)

  • Die Fehlererkennung bei der Datenübernahme für SX (Länge der Taktpause) und DCC (Flankensteilheit) wurde verbessert. Der Decoder prüft den Datenstrom am Gleis nun kritischer und verwirft daher zweifelhafte Datenpakete, welche er bisher übernommen hätte. Dadurch sollte die Gefahr ungültiger Datenübernahmen verringert werden. (Nur Sounddecoder)

Für alle neu zu produzierenden Decoder wird stets die aktuelle Firmware-Version eingesetzt. Bitte beachten Sie jedoch, dass unter Umständen noch Lagerbestände mit vorangegangenen Versionen ausgeliefert werden.

Das Update (der Firmware-Download aus dem Internet ist kostenlos) ist im eingebauten Zustand des Decoders auf dem Gleis möglich (kein Öffnen des Fahrzeugs notwendig) und erfolgt über den Programmer. (7. Juni 2020)


Softwareupdates erschienen:

Die Unterstützung für die neuen Fahrzeugdecoder PD18A und PD21A wurde ergänzt. Die Soundprojekteditor-Software unterstützt nun die neuen Funktionen der Sounddecoder-Firmware Version 1.12. (7. Juni 2020)


Wir möchten unsere Kundschaft darüber informieren, dass der Auslaufartikel DHZ400 (älteres nicht-updatefähiges SUSI-Fahrzeugfunktionsmodul) nun herstellerseitig ausverkauft ist und nicht mehr nachproduziert wird. (25. März 2020)


Wir möchten unsere Kundschaft über die aktuelle Neuheitenauslieferung informieren:

Die Fahrzeugdecoder können direkt bei der Firma Doehler & Haass per E-Mail bestellt werden und sind zusätzlich im ausgewählten Fachhandel erhältlich. (16. Januar 2020)


Wir möchten unsere Kundschaft über die aktuelle Neuheitenauslieferung informieren:

Die Fahrzeugsounddecoder können direkt bei der Firma Doehler & Haass per E-Mail bestellt werden und sind zusätzlich im ausgewählten Fachhandel erhältlich. (9. Januar 2020)


Wir möchten unsere Kundschaft über die aktuelle Neuheitenauslieferung informieren:

  • Rückmelder

    Unser neu entwickelter Rückmelder ersetzt unseren bisherigen Belegtmelder. Er übernimmt die wichtigsten Eigenschaften seines Vorgängers: 8 Gleisabschnitte, Belegtmeldung in Verbindung mit allen Digitalsystemen, einstellbare Freigabeverzögerung, Updatefähigkeit. Anders als sein Vorgänger, der die SX1-Loknummernrückmeldung nur zusammen mit der FCC-Digitalzentrale und unseren Power-Packs ermöglichte, unterstützt unser neuer Rückmelder die SX1-Loknummernrückmeldung nun mit fast allen Digitalsystemen, die in der Lage sind SX1-Datenpakete am Gleis auszugeben. Zusätzlich können auch DCC-Lokadressen von RailCom®-fähigen Decodern zurückgemeldet werden, sofern ein Cutout am Gleis vorhanden ist. Unser Rückmelder besitzt eine galvanische Trennung zwischen den Gleisabschnitten und dem SX-Bus-Anschluss und ermöglicht so beispielsweise auch den Aufbau eines unabhängigen Rückmeldesystems zusammen mit einem Digitalsystem der Mitbewerber.

Die Rückmelder können direkt bei der Firma Doehler & Haass per E-Mail bestellt werden und sind zusätzlich im ausgewählten Fachhandel erhältlich. (6. Juli 2019)


Firmware-Update für FCC Version 1.14 erschienen.

Dieses Update dient hauptsächlich der besseren Unterstützung des neuen Rückmelders:

  • Bei aktiviertem Cutout und keiner aufgerufenen DCC-Lokadresse erfolgt nun alternierend zum Idle-Paket die Ausgabe der DCC-Lokadresse 10239
    (Dies ermöglicht es Rückmeldern den RailCom-Channel 1 zu empfangen)

  • POM-CV-Auslesebefehle können nun ausgegeben werden
    (Für den Empfang der Rückmeldung durch den Decoder sind entsprechende RailCom-fähige Rückmelder erforderlich)

  • Bei bestimmten DCC-Decodern wurden CV fälschlich mit Wert "0" ausgelesen

  • Bei den Mischformaten mit MM-Anteil werden die anderen Formate nun häufiger ausgegeben, nach einer Kontaktstörung erfolgt daher der Refresh schneller

  • Die Ausgabe des SX2-Bus kann nun deaktiviert werden, am SX-Bus werden dadurch nur noch SX1-Grundrahmen ausgegeben, am Gleis jedoch weiterhin alle Formate des aktuellen Systemformates
    (Dies ermöglicht den Weiterbetrieb nicht-SX2-Bus-fähiger Komponenten am SX-Bus wenn die vorhandene Zentraleinheit durch eine FCC ersetzt wird)

  • Die Ausgabe der Funktionen von F17 bis F32 am SX2-Bus kann nun aktiviert werden, dies ermöglicht es zukünftig Handregler mit Unterstützung dieser Funktionen ausstatten zu können

  • Die Möglichkeit der Konfiguration der FCC durch die DCC-CV07 enfällt, der entsprechende Abschnitt der derzeitigen Bedienungsanleitung wird dadurch hinfällig
    (Zur Konfiguration ist nun die FCC-PC-Software erforderlich)

Sofern Sie den Rückmelder noch nicht einsetzen und keine der beschriebenen Änderungen für Sie relevant ist, ist nicht unbedingt ein Firmware-Update Ihrer FCC-Digitazentrale zum jetzigen Zeitpunkt notwendig. (26. März 2019)


Softwareupdates erschienen:

Bei der Future-Central-Control (FCC)-Software wurde die Möglichkeit hinzugefügt mittels POM DCC-CV-Werte auszulesen (Rückmelder erforderlich!) Außerdem wurde ein spezieller Konfigurationsdialog ergänzt, welcher die Einstellungen der FCC-Digitalzentrale ermöglicht.

Die Update-Software unterstützt nun den Rückmelder. (26. März 2019)